Im Rahmen der Jahreshauptversammlung 2019 hat die Grüne Jugend Wiesbaden am Donnerstagabend, den 27.06.2019 ihren neuen Vorstand gewählt. Vier der Mitglieder wurden in ihren Ämtern bestätigt. Zugleich geht ein ganz besonderer Dank an David Bartelt und Lea Hohneck, die im vergangenen Jahr tolle Arbeit geleistet haben, beide jedoch nicht für eine zweite Amtszeit angetreten sind.

Bei einer klassischen Doppelspitze übernehmen Katrin Hoffmann und Jeremy Stevens den Vorsitz. Die „neue alte“ Sprecherin ist Katrin Hoffman, Studentin an der Uni Mainz. „Eine grünere Politik ist in der heutigen Zeit dringend notwendig!“, sagt die 21-Jährige. „Ich freue mich sehr darüber, mich ein weiteres Jahr aktiv bei der Grünen Jugend Wiesbaden einbringen zu dürfen.“ Neu im Vorstand ist der 26-jährige Doktorand Jeremy Stevens. „Die Europawahl hat gezeigt, dass sich viele, vor allem junge, Leute eine andere Politik wünschen“, sagt der neue Sprecher. „Gerade in der Klimapolitik brauchen junge Menschen eine starke Stimme. Dazu wollen wir in Wiesbaden beitragen.“

Als im Februar nachgerückter Schatzmeister wurde Max Holl, Berater bei Wortwahl, der Agentur für Unternehmens- und Onlinekommunikation in Neu-Isenburg, von den Mitgliedern in seinem Amt bestätigt. „Es geht gerade ein Ruck durch die Gesellschaft. Auch wenn es einigen nicht passt, macht die Jugend Druck für eine grünere, sozialere und nachhaltige Ordnung“, sagt der 28-Jährige. „Diese Stimmung müssen wir aufgreifen und in die Politik tragen – in Wiesbaden und in ganz Deutschland.“

Als Beisitzerin neu an Bord ist die 22-jährige Lara Klaes. „Für das kommende Jahr wünsche ich mir ein gutes Klima in unserem neuen Vorstand, sodass jeder eine Chance bekommt und wir ein tolles Team werden!“, sagt die Studentin der gesundheitsbezogenen sozialen Arbeit an der Hochschule Rhein-Main. „Ich hoffe, dass wir so viele coole und wichtige Aktionen planen können.“ Gleichzeitig starten Nicole Pink, Beraterin bei einer Agentur für Technologie-PR, und Marie Luise Bohn, Betriebswirtin bei der R+V Versicherung, in ihre zweite Amtszeit als Beisitzerinnen. „Spätestens die Fridays for Future-Bewegung der letzten Monate zeigt: Die Jugend ist bereit, für ihre eigene und für die Zukunft unseres Planeten zu kämpfen“, sagt die 26-jährige Nicole. „Wir als Grüne müssen diese starke Stimme aufgreifen und den Klimaschutz weiter vorantreiben. Ich freue mich sehr, ein weiteres Jahr für eine grüne Politik in Wiesbaden zu kämpfen! “ „Die für uns erfolgreichen Ergebnisse, der Landtags-, Europa- und OB-Wahl motivieren stark“, sagt die 29-jährige Marie. „Nun ist es an der Zeit, dass wir uns mit den fachlichen Themen, die uns antreiben, näher auseinandersetzen und daraus Aktionen planen und initiieren. Des Weiteren ist es mir ein großes Anliegen, uns stärker auf den Nachwuchs zu fokussieren.“