Grüne Jugend Wiesbaden für macht sich wiederholt für den Radverkehr stark

Bei der dritten Wiesbadener Fahrradnacht am vergangenen Samstagabend beteiligte sich die Grüne Jugend Wiesbaden mit einem Informationsstand zum Thema Fahrradverkehr in Wiesbaden und überraschte bei der einstündigen Fahrradfahrt durch die Innenstadt durch auffällige Kleidung. Vertreter*innen der Grünen Jugend Wiesbaden hatten sich in Tierkostüme wie Löwen, Bären oder Einhörner gesteckt. Auch ein Eisbär fuhr auf dem Gepäckträger mit. An alle Kostüme waren Schilder mit den Aufschriften „Umweltschützer*in“ oder „Klimaretter*in“ geheftet.

Der grüne Direktkandidat Felix Möller findet, dass die Fahrradfahrer in Wiesbaden zu Recht  mehr Raum für das Fahrrad in der Stadt fordern: “Mehr Fahrradverkehr bedeutet weniger Lärm- und Schadstoffbelastung und mehr Lebensqualität für alle“.

„Ziel der Aktion war es auf die Luftverschmutzung durch Autoverkehr in Wiesbaden aufmerksam zu machen und ein Zeichen für den Radverkehr in Wiesbaden zu setzen“, berichtet die Sprecher*in des Kreisverbandes Katharina Schuster. Es gäbe zu viele Autos und Abgase und kaum sichere Fahrradwege in Wiesbaden.

David Bartelt, der Sprecher des AK Umwelt der Grünen Jugend Wiesbaden sagt: „Wir sind dankbar, dass die Fahrradbotschaft Wiesbaden dieses wichtige Event organisiert hat und dass gemeinsam gezeigt wurde, dass die Straßen nicht nur den Autos gehören“.

Zu Beginn der Veranstaltung versammelten sich alle Teilnehmer*innen um 19 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz um dann gemeinsam in die einstündige Fahrradrundfahrt zu starten. Dafür wurden die Straßen von der Polizei abgesichert. Bunte Lichter surrten durch die Spätsommernacht, begleitet vom pulsierenden Rhythmus der Musik zog ein langer, leuchtender Tross gut gelaunt mitten durch die Innenstadt, vorbei am Dernschen Gelände, dem Sedanplatz, dem Café Westend, dem Café Klatsch, dem Kaiser-Friedrich-Ring entlang durch die Moritzstraße zum Heimathafen, wo die Radler*innen das Karlsstraßenfest erreichten und von der Band und den Besucher*innen des Festes herzlich empfangen wurden.

Dirk Vielmeyer veranstaltete die Wiesbadener Fahrrad-Nacht zum dritten Mal. 2015 hatte er die Veranstaltung mit 120 Teilnehmer*innen ins Leben gerufen. „Ich war für den ADFC als Ordner bei der Frankfurter Bike Night dabei, da ist mir die Idee gekommen, das Ganze in Wiesbaden zu probieren“, sagt Vielmeyer.