Lara Klaes (Sprecherin)

Alter: 23

Was machst du schulisch/beruflich?

Ich studiere gesundheitsbezogene soziale Arbeit.

Warum bist du bei der Grünen Jugend?

Warum ich Politik mache? Weil wir die Zukunft verändern wollen und es schaffen können, etwas zu erreichen. Politik ist nicht öde, sondern eine Chance, etwas zu verändern und uns mit der Ungerechtigkeit auseinanderzusetzen. Umwelt, Gleichberechtigung, Menschenrechte und sich gegen Rassismus einzusetzten, sind die Themen für jetzt und für unsere Zukunft!

Adam Jaitner (Sprecher)

 

Pascal Riemenschneider (Schatzmeister)

 

Nicole Pink (Beisitzerin)

Alter: 27

Was machst du schulisch/beruflich?

Referentin Öffentlichkeitsarbeit BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Hessen

Warum bist du bei der Grünen Jugend?

Meiner Meinung nach liegt es in der Verantwortung eines Jeden, unsere Gesellschaft aktiv mitzugestalten. Und wann, wenn nicht jetzt, ist die richtige Zeit, sich endlich einzumischen? Hitzeperioden und Wetterextreme zeigen auch hier vor Ort: Wir müssen die Klimakrise endlich aktiv bekämpfen! Im Juli diesen Jahres stand Wiesbaden an dritter Stelle der trockensten Orte deutschlandweit. Projekte wie die Citybahn und verbesserte Fahrradwege sind ein erster Schritt in Richtung einer meiner Meinung nach auf lange Sicht notwendigerweise autofreien Innenstadt. Mit der GJ Wiesbaden zusammen möchte ich mich für eine saubere und l(i)ebenswerte Stadt einsetzen und für ein tolles GRÜNES Ergebnis bei der Kommunalwahl 2021 kämpfen. Denn große Veränderungen beginnen im Kleinen und für einen umfassenden Klimaschutz brauchen wir ein Umdenken in den Städten.

Katrin Hoffmann (Beisitzerin)

Alter: 22

Was machst du schulisch/beruflich?

Studentin der Politikwissenschaften und Geschichte und an der Johannes-Gutenberg Universität in Mainz.

Warum bist du bei der Grünen Jugend?

Ich bin in die Grüne Jugend eingetreten, als Anfang 2018 klar wurde, dass die (damals zukünftige) Bundesregierung das Erreichen der Klimaziele aufgeben würde. Ein solcher klimapolitischer Rückschritt in Zeiten, in denen wir die Auswirkungen des Klimawandels bereits deutlich spüren, ist für mich nicht nachvollziehbar.