Wie könnte die Stadt mit weniger Parkplätzen aussehen? Mit dieser Frage setzt sich der alljährliche Park(ing) Day, an dem auch die Grüne Jugend Wiesbaden in diesem Jahr wieder teilgenommen hat, auseinander. Im Rahmen ihrer Aktion „besetzten“ die Mitglieder der Jugendpartei einen Parkplatz an der Schwalbacher Straße und machten so auf die schlechten Luftwerte und die Notwendigkeit einer Mobilitätswende aufmerksam.

Klimafreundliche Verkehrsplanung steht mehr denn je im Fokus. Denn unsere Stadt ist vor allem eins: Wohn- und Lebensraum für knapp 300.000 Menschen. Doch ihre Lebensbedingungen sind längst nicht ideal. Verdreckte Luft, lärmende Autos und immer mehr Blech, das jede freie Fläche besetzt. Viele Autos nehmen sogar noch mehr Platz ein, als ihnen sowieso schon zusteht. Zweite Reihe-Parken, Halten und Parken auf Fuß- und Radwegen sind an der Tagesordnung. Dank dem Konzept eines Grünen Verkehrsdezernats konnten Dieselfahrverbote zunächst abgelehnt und bereits erste wichtige Schritte getan werden. Doch es braucht noch mehr.

Der Park(ing) Day macht es vor – statt zugeparkter Fläche wird ein lebenswerter Raum geschaffen. Parkplätze werden in grüne Oasen verwandelt, Cafés entstehen und Menschen spazieren, wo sonst SUVs den Weg versperren.

Die Aktion der Grünen Jugend Wiesbaden stand symbolisch für die Notwendigkeit einer Mobilitätswende sowie des Umdenkens der Bürger*innen. In dunkler Kleidung und Atemschutzmasken machten die Mitglieder auf die hohe Umweltbelastung durch Autoabgase aufmerksam und luden an ihrem Stand zum Austausch ein. Die Teilnahme war Teil der Klimaaktionswoche und reihte sich nach „Make Ministers Care Again“ am Donnerstagabend sowie der anschließenden Demonstration Freitagvormittag in die entsprechenden Aktionen der Grünen Jugend Wiesbaden ein.

„Der Park(ing) Day ist eine gute Gelegenheit um zu zeigen, wie viel lebendiger und lebenswerter eine Stadt sein kann, wenn wir anfangen den städtischen Raum als Lebensraum zu denken und ihn nicht weiter bloß als Parkraum nutzen“, erklärt Katrin Hoffmann, Sprecherin der Grünen Jugend Wiesbaden.